Lakeside bei Dawanda

Folge mir!

Follow on Bloglovin

What's inside...

Frohe Ostern!
Seit Monaten ist dieser Blog verwaist und mancher wird...
Lakeside - 4. Apr, 18:00
Willkommen 2015!
Das alte Jahr ist Schnee von gestern ;-)! Das neue...
Lakeside - 1. Jan, 13:58
Perlen aus dem Buchhändleralltag...
Der Geist der Weihnacht - nun darf er endlich auch...
Lakeside - 24. Dez, 15:12
Perlen aus dem Buchhändleralltag...
Nun ist es ja schon fast geschafft! Nur noch 2 1/2...
Lakeside - 21. Dez, 11:56
Perlen aus dem Buchhändleralltag...
Der Advent ist da und damit die schönste Zeit...
Lakeside - 30. Nov, 18:23

Freitag, 19. Juni 2009

Auf die Hosen ist Verlass!

tote-hosen-uebersee

Am Mittwoch war endlich der langersehnte Termin: Die Toten Hosen in Kempten! Meine Kinder hatten die Karten von ihrer Tante zu Weihnachten bekommen und ich hatte mich großzügig bereiterklärt mitzukommen (nein, nein, es ist mir nicht wirklich schwer gefallen). Die Aufregung im Vorfeld war gewaltig, schließlich war ich seit Jahren auf keinem ordentlichen Konzert mehr und dann allein mit zwei Kindern (na gut: mit einem großen Mädchen und einem männlichen Teenager). Um das Ergebnis kurz vorwegzunehmen: Das Konzert war "saugeil" bzw. "supergeil" (klar geschlechtsspezifisch differenziert). Ich kann mich dem nur anschließen, die Hosen haben es immer noch drauf!
Wir hatten aber auch - dank frühzeitigem Erscheinen - echt tolle Plätze im vorderen Drittel der Halle. Da wir nicht unbedingt inmitten der Hardcorefans unmittelbar vor der Bühne stehen mussten und der vordere Bereich schon recht bald nach dem Einlass abgesperrt wurde und man dort nur noch mit Stempel reinkam, hatten wir genügend Bewegungsfreiheit und Luft und außerdem das gute Gefühl, dass die Security unmittelbar hinter uns, uns jederzeit rausholen könnte, falls einer abklappen würde. Meine Tochter war nämlich ziemlich erkältet und ich war mir nicht sicher, ob sie es packt. Schließlich hat sie bis zu den Zugaben durchgehalten, dann mussten wir doch raus, aber das war ganz problemlos. Bis dahin ging jedoch echt der Punk ab: Schon die australische Vorband "The Living End" heizte ordentlich ein, so dass mein Sohn irgendwann meinte, ich solle jetzt ruhig öfter mal mit ihnen in ein Konzert gehen (haha, wie lange noch?!). Als dann die Hosen nach kurzer Umbaupause auf die Bühne kamen und die Halle zu kochen begann, waren meine beiden hin und weg, standen da mit offenen Mündern und waren erst mal wie paralysiert. Ab dem zweiten Lied hielt sie dann aber auch nix mehr und ich glaube, sie haben jedes Stück von Anfang bis Ende mitgegröhlt (echte Fans eben!). Ich habe weniger gegröhlt als gehopst, so dass ich gestern einen ordentlichen Muskelkater hatte - ein echt gutes Gefühl :-).

Ein paar Beobachtungen am Rande:
1. Im Publikum war altersmäßig von 10 bis 60 alles vertreten (meine Kinder sind 12 und 14).
2. Am Eingang wurden kostenlos Ohrstöpsel verteilt - das gab es zu meiner Zeit noch nicht; wir haben auch keine gebraucht ;-).
3. Capri-Sonne mitzunehmen war ein prima Tipp.
4. Falls ich es schaffe, die Fotos von meinem Handy irgendwann auf den Rechner zu laden, dann kriegt ihr auch noch was zu sehen :-).

Suche

 

Zeit zum.....

Archiv

Juni 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
10
11
12
13
14
16
17
18
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Heute schon Besuch gehabt?

RSS Box

Status

Online seit 3982 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Apr, 15:26

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

Meine Gadgets

facebook


Aktionen
Allgemeines
Die verstrickte Dienstagsfrage
Familienleben
Hexenküche
Impressum
Perlen aus dem Buchhändleralltag
Secret Pal
Stash
Strickereien
Stricktreffen
Über mich
Wollfee 6
Wollfee 8
Wollfee7
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren